Fohlen

Wir erwarten voller Vorfreude unsere bald geborenen Fohlen, die hier natürlich demnächst veröffentlicht werden.

Petra Fröchtling-Eggers

Wie alles begann, kann ich leicht erklären.
Schuld war der Pferdevirus, der mir wohl schon in die Wiege gelegt wurde.

Geboren und wohnhaft mit den Eltern in Hildesheim, Niedersachsen, konnte ich diesen Virus vorerst nur in Zoos oder auf Ponyhöfen ausleben. Dann kam der Umzug 1966 nach Schleswig-Holstein, in „Das Pferdeland“.

Hier nahm alles seinen Lauf.

Reiten lernen stand ganz oben auf der Liste der Wünsche. Landwirtschaftliche Nachbarn waren, sobald sie Pferde besaßen, nicht mehr vor mir sicher. Durch einen glücklichen Zufall bekam ich 1975 Kontakt zu einem alten Holsteiner Züchter. Ich war damals 15 Jahre alt. Herr Ernst Jürgens, den ich nur „Opa“ nannte, hatte zwölf Pferde (drei bis vier Zuchtstuten), um die ich mich von nun an täglich kümmerte.

Hier entdeckte ich meine Liebe zur Pferdezucht.
Jetzt lernte ich alles was mit Zucht, Aufzucht, Auswahl von Hengsten, Beurteilung von Fohlen und Pferden zu tun hat. Der Umgang mit Stuten, die Erziehung der Fohlen und die Ausbildung und das Anreiten von jungen Pferden ging mir in Fleisch und Blut über.

Ich war schon versiert im Vormustern und wurde von etlichen Züchtern gebeten, ihre Fohlen bei der Fohlenbeurteilung vorzumustern. Auch zu den Stutenschauen, Landes- und Kreistierschauen und bei den Staats-Prämierungen in Elmshorn wurde mein Talent beim Vorstellen von Zuchtpferden von vielen Züchtern in Anspruch genommen.
Das alles erlernte ich schon im Alter von 15 Jahren, noch bevor ich überhaupt ein eigenes Pferd besaß.

Dann kam das Jahr 1979 und ich erwarb mein erstes Stutenfohlen Reja Laska, mit dem die eigene züchterische Laufbahn beginnen sollte.

Seit 1993 agiere ich als gewählte Delegierte im Holsteiner Verband, Körbezirk-Rendsburg-Eckernförde.

Natürlich gibt es auch einen reiterlichen Werdegang:

  • Erwerb Deutsches Reitabzeichen in Bronze
  • Erwerb des Status eines „Berittführers“
  • Erwerb des Status eines „Reitwartes“
  • Erwerb des Silbernen Reitabzeichens

Turniersport:

  • erfolgreicher Teilnehmer in Nachwuchspferde-Prüfungen
  • erfolgreicher Teilnehmer Springprüfungen bis zum Erwerb der Leistungsklasse 3
  • erfolgreicher Teilnehmer in Geländeprüfungen und Vielseitigkeit

Fahrsport:

  • Erlernen des Fahrens mit Ponies
    (ein- und zweispännig)

fahrsport_ponys_l_350x